Bleibt Joe Hart länger?

Im vergangenen Sommer war Joe Hart eine der Personalien bei Manchester City, die für Unruhe sorgte. Als zu Beginn der Saison Pep Guardiola den Posten als Trainer der Citizen antrat, verpflichtete der Coach Claudio Bravo, obwohl die Mannschaft mit Hart bereits einen sehr guten Torwart in den eigenen Reihen hatte. Der Keeper, der bereits 2006 von Manchester verpflichtet wurde und seit 2010 nach mehreren Leihen dauerhaft zum Team gehört, soll nicht in Guardiolas System gepasst haben, das einen mitspielenden Torwart vorsieht. In der Folge musste sich der englische Nationaltorhüter in den ersten drei Spielen mit dem Platz auf der Bank zufriedengeben.

Weil er befürchtete, auch weiterhin kaum zu Einsätzen zu kommen, bestand Hart auf einen Abgang vom Klub. Mit dem FC Turin meldete sich schnell ein Interessent für eine einjährige Leihe und der Transfer wurde realisiert, was bei den eingefleischten City-Fans für Verärgerung über den Klub sorgte.

In Turin angekommen, avancierte der 67-fache Nationalspieler schnell zum Stammkeeper und überzeugte mit starken Leistungen. Hart selbst bekräftigte erst kürzlich seinen Wunsch, auch über diese Saison hinaus für den FC aufzulaufen, und auch der Klub scheint ein großes Interesse an einer Verlängerung der Zusammenarbeit zu haben. Auch Manchester City scheint nicht mehr mit dem 29-Jährigen zu planen und befindet sich bereits auf der Suche nach weiterer Verstärkung für die Torhüterposition. Doch die Engländer sollen eine Ablöse von rund 17 Millionen Euro für den Rechtsfuß aufrufen. Darüber hinaus verdient der Schlussmann bislang rund sechs Millionen Euro. In Turin kassiert jedoch der Topverdiener Andrea Belotti nur rund drei Millionen Euro brutto. Aus diesem Grund wäre für den FC aller Voraussicht nach nur eine Ausdehnung der Leihe finanziell stemmbar. Es ist jedoch zu bezweifeln, dass die Citizen sich erneut auf ein solches Geschäft einlassen.

Die Fußballtrikots aller Arten sind hier zu finden

Schreibe einen Kommentar